Ölwechsel bei KRENZ

Damit Sie von einer langen Motorlaufzeit profitieren, sind regelmäßige Ölwechsel sehr wichtig. Wann ein Ölwechsel durchgeführt werden muss, ist sehr unterschiedlich. In der Regel sollte ein Ölwechsel einmal im Jahr oder alle 15.000 Kilometer stattfinden. Ausnahmen gelten jedoch beim speziellen Longlife- Öl. Das Longlife- Öl kann nach 2 Jahren oder alle 30.000 Kilometer gewechselt werden. Dieses Öl können nur Fahrzeuge nutzen, die einen Longlife- Service besitzen. Das Auto ermittelt anhand des Öls den Zustand und den Zeitpunkt des nächsten Ölwechsels in der Werkstatt.

Was beinhaltet ein Ölwechsel?

Ein Termin zum Ölwechsel beinhaltet folgende Leistungen:

  • Altes Öl ablassen und entsorgen
  • Erneuerung des Ölfilters
  • Wechsel der Dichtungsringe
  • Neues Öl (je nach Herstellerangaben) auffüllen

Warum ist ein Ölwechsel nötig?

Die Aufgabe des Öls ist es, ausreichend Schmiere an die beweglichen Teile zu bringen. Dauerhafte Beschädigungen können somit ausgeschlossen werden. Zusätzlich ist das Öl verantwortlich für die Kühlung und Abdichtung der Brennräume. Ebenfalls wichtig ist der Wechsel des Ölfilters, der im Rahmen des Ölwechsels meistens mitgemacht wird. Der Filter filtert alle Schmutzpartikel aus dem Öl und setzt sich nach einer gewissen Zeit zu.

Welches Öl wird für mein Auto benötigt?

Jeder Hersteller schreibt ein bestimmtes Öl vor. Sollten Sie ein anderes Öl verwenden, so kann dies zu schweren Schäden führen. Die genauen Angaben finden Sie in der Bedienungsanleitung des Fahrzeugs.

Wie prüfe ich den Ölstand an meinem Fahrzeug?

Um den Ölstand an Ihrem Fahrzeug zu prüfen, muss der Motor warm sein. Fahren Sie deshalb ein paar Kilometer, um ein aussagekräftiges Ergebnis zu bekommen. Anschließend parken Sie ihr Auto und warten ein paar Minuten ab, damit sich das Öl in der Ölwanne sammeln kann. Jetzt können Sie den Ölmessstab einmal herausziehen und kurz mit einem Tuch säubern. Der Ölmessstab wird wieder bis zum Anschlag in die Messöffnung gesteckt und langsam wieder herausgezogen. Ist das Öl noch zwischen den angebrachten Markierungen, so reicht der Ölstand völlig aus. Der Messstab kann wieder eingesetzt werden. Sollte dies nicht der Fall sein, füllen Sie das vorgeschriebene Öl einfach nach oder suchen Sie eine Werkstatt auf.

Elektronische Messung mittels Bordcomputer

Die Messung mittels Bordcomputer gestaltet sich etwas einfacher. Sie müssen ebenfalls ein paar Kilometer fahren, um ein aussagekräftiges Ergebnis zu bekommen. Anschließend parken Sie ihr Fahrzeug und warten einige Minuten ab. Im Bordcomputer finden Sie dann den Punkt Ölstand. Dieser ermittelt dann den aktuellen Stand und zeigt an, ob noch genügend Öl vorhanden ist.

Wie oft sollte der Ölstand kontrolliert werden?

Jeder Fahrzeughalter sollte seinen Ölstand regelmäßig kontrollieren. Eine Überprüfung des Motoröls sollte nach 1.000 Kilometern vorgenommen werden. Vor längeren Fahrten und nach längeren Fahrten sollten Sie den aktuellen Stand ebenfalls überprüfen.

Ihre Vorteile bei KRENZ:
  • Schnelle Terminvergabe
  • Zuverlässige, individuelle und kompetente Beratung
  • Faire Preise und schneller, unkomplizierter Ablauf